EU Ernte in Weizen und Mais erneut nach unten korrigiert

18.10.2016

Letzte Woche präsentierte das französische Statistikamt Agreste nochmals nach unten korrigierte Zahlen für Weizen und Mais. Die gesamte Getreideernte wird nun auf 55 Mio. to reduziert Das entspricht -24% zum Vorjahr und -20% zum Fünfjahresschnitt. Die Maisernte wurde auf knapp 13 Mio. to ebenfalls zurückgenommen. Das sind -18% zum Mehrjahresschnitt -7% zum Vorjahr. In diesem Jahr war es bei Mais das trockene Herbstwetterfür die Einbußen verantwortlich. Der USDA-Report vom letzten Mittwoch ging nach kurzen Kurseinbrüchen ohne nachhaltig negativen Folgen am Markt vorbei. Die globale Ernte 2016 wird mit 744,4 Mio. to (+0,4 Mio. to) nur geringfügig reduziert. Die EU-Ernte wird auf 143,22 Mio. to geschätzt und damit nochmals zur letzten Schätzung reduziert (-10% zu 2015).
« zurück

Mehrheit für Verbot von Glyphosat in Deutschland

11.12.2017
Die Fraktionen von Grünen, Linke und SPD nutzen das Vakuum in der Regierungsbildung für Initiativen im Bundestag und ...
Mehr lesen »

Frankreich verbietet Glyphosat

26.09.2017
Frankreichs Regierungssprecher Christophe Castaner kündigte an, dass Frankreich gegen eine Zulassungsverlängerung ...
Mehr lesen »

Jetzt an Bio Saatgetreide denken

17.07.2017
Ab sofort können Sie wieder Saatgetreide bei uns anfragen. Wie erwarten entsprechend den Ernteprognosen eine ...
Mehr lesen »