Mehrheit für Verbot von Glyphosat in Deutschland

11.12.2017

Die Fraktionen von Grünen, Linke und SPD nutzen das Vakuum in der Regierungsbildung für Initiativen im Bundestag und Bundesrat. Das Ziel ist ein Glyphosat-Verbot in Deutschland. Die Opposition im Bundestag macht Stimmung gegen die von Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) im Berufungsausschuss der EU-Kommission erteilte Zustimmung für eine fünfjährige Zulassungsgenehmigung von Glyphosat. In Deutschland können ab 16. Dezember Hersteller von glyphosathaltigen Produkten eine Wiederzulassung beantragen. Eine Aktuelle Stunde im Bundestag zur „Haltung der Bundesregierung zum deutschen Ja zur Glyphosat-Verlängerung der EU  findet auf Antrag der Fraktion der Linken am Dienstag im Bundestag statt. Agrarpolitikerin Kirsten Tackmann (Die Linke) möchte ein generelles Verbot der Vorerntebehandlung (Sikkation), da dies der direkte Eintragsweg in die Lebensmittelkette sei. Der Verkauf zur privaten Anwendung und für öffentliche Flächen soll ebenso verboten werden wie der kaum kontrollierbare Handel im Internet.

Quelle: AZ


« zurück

Lidl listet Bioland Produkte

12.10.2018
Lidl ist der erte Discounter, der nun im Biosegment über die EU-Standartshinaus geht und 2019 sein Biosortiment auf ...
Mehr lesen »

Brasilianisches Gericht verbietet Glyphosat

10.08.2018
Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Glyphosat dürfen in Brasilien vorerst nicht mehr zugelassen werden. Bestehende ...
Mehr lesen »

EU verabschiedet neue Ökoverordnung

20.04.2018
Nach rund vierjährigen Verhandlungen hat das Europaparlament die Reform der EU-Ökoverordnung verabschiedet. Die neue ...
Mehr lesen »