ADM informiert über Salmonellen in EU-Sojaschrot

23.12.2017

Am 22.12.2017 informierte ADM über Salmonellenfund im EU NON-GMO Sojaschrot im Werk Straubing.

Alle Kunden werden augerufen, evtl. vorahndene Chargen aus Straubing nicht weiter zu verarbeiten oder zu veräußern.

Die mit diesem Soja-Extraktionsschrot hergestellten Mischfuttermittel sind zu sperren. Ausnahmen sind mit salmonellenreduzierenden bzw. -abtötenden Maßnahmen (z.B. Pelletierung, Zusatz von Säuren, Konditionierung) hergestellte Mischfuttermittel.

Betroffen sind Chargen aus dem Zeitraum vom 13. November 2017 bis 15. Dezember 2017

kb


« zurück

Betrug bei Bioware aus China

12.04.2019
Immer wieder gibt es Berichte über Betrug bei BioWare aus China. 2009 im spiegel, 2011 taz, 2014 Welt, 2016 Stern. Der ...
Mehr lesen »

Bald 10.000 Biobetriebe in Bayern

11.02.2019
Die Anzahl der Bio-Bauern und der ökologisch bewirtschafteten Fläche hat auch im vergangenen Jahr weiter zugenommen. ...
Mehr lesen »

Volksentscheid Rettet die Bienen noch bis zum 13.Februar

05.02.2019
Bis zum 13. Februar können sich die Bürger in Bayern an einem Volksbegehren beteiligen, das zu erheblichen ...
Mehr lesen »