EU-Parlament billigt Verschiebung des neuen Bio-Rechts

09.10.2020

Die neue EU Bio Verordnung kommt wohl nicht zum 01.01.2021.

Am 4. September hatte die EU-Kommission die Verschiebung der Anwendung der EU-Öko-Verordnung um ein Jahr vorgeschlagen. Jetzt wurde eine weitere wichtige Hürde auf dem Weg dahin genommen. Das Europäische Parlament hat in der Sitzung vom 8. Oktober mit großer Mehrheit für den Verschiebungsvorschlag gestimmtt. Jetzt steht noch das Votum der Mitgliedsstaaten dazu aus. Das soll noch im Laufe des Oktober erfolgen.

Die Biobranche sowie Bioland und der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. (BÖLW) haben mit Erleichterung auf die Entscheidung reagiert.  Mit einer Verschiebung des neuen Bio- Rechts wird wertvolle Zeit gewonnen, um die nachgeordneten Rechtsakte mit der gebotenen Sorgfalt erarbeiten zu können. Eine gründlich ausgearbeitete Bio-Verordnung ist eine wichtige Voraussetzung um verschiedenen Ziele im europäischen Ökolandbau der Farm to Fork-Strategie zu erreichen.


« zurück

Bio-Fachhandel 2020 stark gewachsen

17.02.2021
Die Corona-Pandemie hat das Interesse von Kund*innen an gesunden und ökologisch nachhaltigen Lebensmitteln und Waren ...
Mehr lesen »

US Mais + Sojaexport nähert sich alten Rekordmarken.

09.02.2021
China kauft in den USA wieder verstärkt Sojabohnen, Mais und Weizen. Der Wert der Weltmarktverkäufe nähert sich ...
Mehr lesen »

Weizenpreise weiter fest.Russland überlegt Exportbeschränkungen

11.12.2020
 Die Weizenpreise erholen sich von Verlusten vergangener Sitzungen. Putin heizt Spekulationen um neue ...
Mehr lesen »

}